DSBL-Auftakt 2020 in Kiel

Das erste Event der Segel-Bundesliga 2020  findet vom 17. bis 19. Juli in Kiel-Schilksee statt. Für den MYC gehen dort vier junge Seglerinnen an den Start.

Ursprünglich war der Auftakt 2020 in Prien am Chiemsee geplant. Mit der Verlegung nach Kiel-Schilksee ist es nun gelungen, auch in der Saison 2020 einen Bundesliga-Spieltag an der Ostsee auszutragen. Dies sei im Vorfeld der Wunsch vieler Seglerinnen und Segler gewesen, sagt Anke Lukosch, Projektleiterin der Segel-Bundesliga.

Drei Clubs richten den Saison-Auftakt (Link) gemeinsam aus: Der Segelclub Baltic, die Segler-Vereinigung Kiel sowie der TSV Schilksee. Die drei Clubs, die bereits im vergangenen Jahr das Ostseeevent der Segel-Bundesliga mit ausrichteten, gehören zu den ältesten der Region. „Nach langer Wartezeit freuen sich alle, dass die Segelevents in Kiel wieder starten können. Die Sportlerinnen und Sportler stehen schon in den Startlöchern, um sich wieder auf dem Wasser zu duellieren“, so Lukosch.

Aber auch im Süden soll in dieser Saison wieder ein Spieltag stattfinden. Bereits im Herbst soll das Süd-Event der Bundesliga nachgeholt werden. Auch der Chiemsee Yacht Club möchte künftig wieder Regatten für die Meisterschaft der besten deutschen Segelclubs ausrichten. (Quelle: DSBL)

Event-Homepage (DSBL)

Für den MYC geht in Kiel ein junges Damenteam an den Start: Isabella und Valerie Knaus sowie Carina Wehr und Karo Deichel (Foto 2019) läuten für den Starnberger Segelclub die DSBL-Saison auf der Ostsee ein. Die COVID 19-Pandemie hat vor allem bei den bayerischen Clubs u.a. einen deutlichen Trainingsrückstand verursacht.

MYC Team-Manager Micki Liebl: „Die Infektionsschutzmaßnahmen haben bis vor wenigen Wochen ein Training unmöglich gemacht. Somit konnte unser Team erst spät in eine Vorbereitung einsteigen und das unter Einhaltung strenger Regeln.“ (cn)

www.segelbundesliga.de