News / Case 129 oder das windschwache Drachenfinale in Possenhofen

Mit insgesamt sechs Booten fuhr der MYC nach Possenhofen zum Drachenfinale. Die Windvorhersage war ob des schönen Herbstwetters eher dürftig und nach Steuerleutebesprechung und Weißwürsten hieß es erst einmal warten.

Am Nachmittag sind wir dann bei gefühlt keinem Wind doch noch ausgelaufen und es wurde ein im wahrsten Sinne des Wortes Leichtwindrennen absolviert. Die Verwirrung begann am Ende durch eine etwas unglückliche Abkürzung an der Leebahnmarke. Das Zielschiff stand nicht wie eigentlich üblich, sodass man den Kurs ordentlich absegeln konnte, sondern links davon und somit stellte sich die Frage, ob man die Bahnmarke noch runden muss. Ein Zuruf der Wettfahrtleitung an das führende Boot von Rainer Nothhelfer vom DTYC machte die Verwirrung komplett und so fuhren alle erst um die Bahnmarke und danach durch das Ziel wie von der Wettfahrtleitung vorgeschlagen.

Das führte natürlich zu heftigen Diskussionen am Abend und auch weiter am folgenden Tag. Aufklärung schaffte dann der Case 129, der wie folgt lautet:

CASE 129

Wenn die Bahn an einer zu rundenden Bahnmarke abgekürzt wird, wird diese Bahnmarke eine Ziel-Bahnmarke. Regel 32.2(a) erlaubt dem Wettfahrtkomitee das Fahrzeug, das Flagge S zeigt, an beliebiger Seite der Ziellinie zu positionieren. Ein Boot muss die Ziellinie entsprechend der Definition Zieldurchgang überqueren, auch dann, wenn es dabei die Bahnmarke an der entgegengesetzten Seite lässt, wie sie es getan hätte, wenn die Bahn nicht abgekürzt worden wäre.

Eine vom Wettfahrtleiter einberufene Abstimmung aller Teilnehmer hat dann mit einer Gegenstimme dazu geführt, die Wettfahrt dennoch zu werten. Es blieb auch bei dieser einen Wettfahrt, die damit auch von dem Team Nothelfer gewonnen wurde. Am Ende auch wieder schön, da Rainer sich sehr über die erste gewonnene Regattaserie gefreut hat.

Das MYC-Team hat sich bei dieser einen Wettfahrt auch sehr gut geschlagen.

2. Platz für Hannah Hagen, Fabi und Sarah Eisenlohr
3. Platz für Martin Büge, Barbara Rosener und Alexa Hausotter
4. Platz für Micki Liebl, Florian Wahl und Petra Dietz
7. Platz für Lisa Hannemann, Jan Schlüter und Ulrike Lehbrink
9. Platz für Herbert Eisenlohr, Ursula Eisenlohr und Christiane Serini
12. Platz für Max, Mariella und Ralf Körner

Foto: Micki Liebl

OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren