News / Bundesliga Auftakt ist verschoben

Nach mehreren Online Videokonferenzen mit teilweise bis zu 130 Teilnehmern aller Vereine aus Liga 1 und 2 wurden die ersten beiden Liga-Events am Chiemsee und Überlingen abgesagt, bzw. verschoben. 

Die neuen Termine stehen noch nicht fest. 

Obwohl die Durchführung rechtlich von allen Behörden genehmigt wurde wollen die Deutschen Segelvereine damit ein Zeichen setzen und in der aktuellen Situation keine Veranstaltungen in dieser Größenordnung durchführen.

reduzierte Erklärung des DSL e.V. und der DSBL GmbH

Wie wir euch ausführlich erläutert haben, haben wir im Vorwege mit sehr vielen Experten, Behörden und Verbänden (Staatsministerium für Inneres & Sport, Landratsämter, Landessport- und Seglerverbänden) gesprochen, um die rechtliche Grundlage zur Durchführung eines Liga-Events zu klären. Zudem haben wir versucht, mit einem ausführlichen und verschärften Hygienekonzept (inkl. Testkonzept) das Risiko in unserer Freiluft-Sportart größtmöglichst zu reduzieren. 
Wie versprochen melden wir uns heute mit einem Update sowie einer Entscheidung, die wir im Liga-Komitee heute gefällt haben. Dazu vorab folgende Hintergründe:

  1. Das Stimmungsbild zu der Frage, ob es „gesellschafts- und gesundheitspolitisch tragbar“ ist, eine Liga umzusetzen, auch wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen ausreichend erfüllt sind, war nicht eindeutig. Die Mehrheit der Teilnehmer ist grundsätzlich dafür, gleichzeitig hatte doch auch eine erhebliche Anzahl von Clubs ernsthafte und gut nachvollziehbare Bedenken.
  2. Die ausrichtenden Vereine müssen gemeinsam mit uns (dem DSL e.V. und der DSBL GmbH) am Ende die Verantwortung übernehmen und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen vertreten.
  3. Die gestrige Entscheidung des DSV-Präsidiums, alle Deutschen Meisterschaften (die Bundesliga ist eine – wenngleich Sonderform – offizielle Deutsche Meisterschaft) bis Ende Mai zu untersagen, hat natürlich im Wesentlichen unsere rechtliche Argumentationskette (DOSB, professionelle Sportligen/Berufssportler, Landesverordnungen) insbesondere in Bayern (in Baden-Württemberg hat die Landesverordnung den Ligasport explizit aufgeführt) ins Wanken gebracht. Diese Maßnahme führt leider unweigerlich zum dem Risiko, dass die Behörden eine gesetzlich geregelte Liga hinterfragen könnten, trotz den großen Bemühen des Dachverbandes DOSB, den Sport am Leben zu halten. 

Diese drei Aspekte haben uns dazu bewogen, die beiden Liga-Events am Chiemsee und am Bodensee zu verschieben. Selbstverständlich werden diese nachgeholt. Das Event am Chiemsee wird an einem anderen Ort stattfinden. Das Event am Bodensee wird voraussichtlich weiterhin dort stattfinden. Weitere Informationen teilen wir euch schnellstmöglich mit. 
Wir hoffen bei dieser Entscheidung auf euer Verständnis, wenngleich wir wissen, dass es unterschiedliche Strömungen gab.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren