H-Boot: Doppelerfolg in Seeshaupt

Einen Doppelsieg konnte die H-Boot-Flotte des MYC bei der “Kanne” 2018 in Seeshaupt feiern.

Der Wanderpreis ging nach fünf Wettfahrten bei Leichtwind um 2 bis 3 Beaufort (alle am 12. Mai!) an das Team Micki Liebl, Petzi Dietz und Florian Ender. Schöne Geste: Ihren Sieg widmeten die Drei dem am 10. Mai plötzlich und viel zu für verstorbenen Flottenkapitän Sta. See, Robert Huber (DTYC), was – so Micki – auch auf der Kanne vermerkt werden soll.
Nur einen Punkt dahinter (ges 7 P.) – ebenfalls mit zwei Laufsiegen – landete Didi Henning mit Kai Mardeis und Tatjana Rödel. Walter Pulz (FSV) verpasste mit Christopher Nordhoff den Sprung auf’s Podest mit ges. 14 P. um einen Punkt nur knapp, hinter dem Team von Carlo Mäge aus dem FSV. Janina, Christine und Andi Kunze wurde Zwölfte; 28 H-Boote waren bei frühsommerlichem Wetter in der schönen “Südsee” am Start und der YCSS war wieder ein sehr guter Gastgeber. Besonders sein Wettfahrtleiter, ‘Ernstl’ Wunder, wurde für die flotte Durchführung der Rennen sehr gelobt – absolut verdient.
Weitere vier Teams waren aus dem MYC angereist:
15. Günter Stark/Chr. Drobik/Carsten Weber
17. Stefan Bergold und Crew
19. Wulf Sienel, Th. Gerstetter, Stefan Ritter
24. Manfred Gross/M. Wibbels/Andreas Fink