Tutzing: Nas­ser 17. Platz

Das ers­te Event der 1. Segel­bun­des­li­ga 2015 in Tutzing ist gelau­fen. Das Resul­tat sieht nicht schön aus. Aber auch in der Fuß­ball-Bun­des­li­ga spricht man nach dem ers­ten Spiel­tag nicht gleich vom „Abstiegs­kel­ler“ son­dern nur vom „Tabel­len­en­de“. Nack­te Zah­len sagen nicht viel aus, man muss schon auch die Rah­men­be­din­gun­gen und die ande­ren „Akteu­re“ ken­nen. (Fotos: Chr. Nord­hoff)

Die Wet­ter­vor­her­sa­gen – mehr Was­ser von oben als Wind zum Segeln – tra­fen dies­mal lei­der kom­plett zu. Wer selbst auf dem See aktiv war, merk­te gleich,  dass es „da drau­ßen“ nur bes­ser war, weil man nicht nur faul auf dem Sofa daheim hock­te. Unser Dank gilt also unse­ren vier Team-Mit­glie­dern, Micki Liebl, Petra Dietz, Mar­tin Wie­ser (hin­ten) und Fabi­an Wun­der­le, die eigent­lich auf alles vor­be­rei­tet waren und sich die­sen Bedin­gun­gen gestellt haben.

Segel-Bundesliga 2015
Segel-Bun­des­li­ga 2015

Und wir gra­tu­lie­ren dem Team des DTYC, das eine gran­dio­se Gesamt­leis­tung ablie­fer­te. Unser Dank gilt aber auch den­je­ni­gen, die es dem MYC in Tutzing ermög­licht haben, sei­ne Auf­ga­ben als Mit-Ver­an­stal­ter zu erfül­len. Was allen bei Son­nen­schein in T-Shirts sicher auch mehr Spaß gemacht hät­te…

Inter­views am 2. Tag (DSBL/YouTube)

Es konn­ten nur 36 von 90 geplan­ten Ren­nen fer­tig gese­gelt wer­den – wer weiß, wie es für uns nach 54 wei­te­ren Ren­nen aus­ge­se­hen hät­te. Der zur Zeit bes­te Finn-Seg­ler Deutsch­lands lan­de­te noch hin­ter Micki & Crew. Auch das zeigt, wie hoch das Niveau in der 1. Liga ist. 15 der 18 Mann­schaf­ten haben aus dem Vor­jahr einen kla­ren Erfah­rungs­vor­sprung. Sie alle haben eben­falls kei­nen lan­gen Win­ter­schlaf gehal­ten. Bereits in Kiel kann alles anders sein – nur nicht locker las­sen… (cn)

www.segelbundesliga.de