1. Segel­bun­des­li­ga, das Fina­le in Ber­lin 02.-04.11.2017

Von Do. den 02. bis Sa. den 04.11. geht es für unser Team nach Ber­lin zum Fina­le der Segel­bun­des­li­ga-Sai­son 2017. Mit Platz 11 in der Gesamt­wer­tung haben wir eine gute Aus­gangs­si­tua­ti­on. Ziel ist der Klas­sen­er­halt und das wer­den wir schaf­fen!

Ins­ge­samt sind 11 Ver­ei­ne rein rech­ne­risch noch für den Abstieg gefähr­det. Davon ist Schwe­rin bereits sicher abge­stie­gen und Pots­dam eben­falls mit hoher Punk­te­zahl von 64 Punk­ten mehr oder weni­ger abge­stie­gen.

Also kämp­fen nicht weni­ger als 9 Ver­ei­ne um den Klas­sen­er­halt, zwei von den 9 Ver­ei­nen wer­den zusätz­lich in Liga 2 abstei­gen.

Wir über­las­sen nichts dem Zufall und haben uns mit dem Chiem­see Yacht Club und dem Deut­schen Tou­ring Yacht – Club zu zwei gemein­sa­men Trai­nings­wo­chen­en­den zusam­men­ge­schlos­sen.

Auch am Mitt­woch vor dem Event pla­nen wir noch ein Trai­ning Vor­ort am Wann­see zusam­men mit dem Nord­deut­schen Regat­ta Ver­ein und dem Baye­ri­schen Yacht Club. Ein Trai­nings­boot bekom­men wir hier­für leih­wei­se vom Ver­ein Seg­ler­haus am Wann­see.

Unser Team für´s Fina­le steht:

Am Steu­er: Kay Nie­der­fah­ren­horst,

Auf der Posi­ti­on 3: Caro Hei­ne,

Auf der Posi­ti­on 2: Flo Gros­ser

Auf der Posi­ti­on 1: Bas­ti Hen­ning

 

 

Fina­le der Deut­schen Junio­ren-Segel­li­ga am Sonn­tag 04.11.2017

Auch unse­re Jugend­ar­beit zahlt sich in die­sem Jahr aus und so konn­te sich unser Team zum Fina­le der Deut­schen Junio­ren­li­ga qua­li­fi­zie­ren. Das Junio­ren Fina­le fin­det direkt im Anschluß an die Bun­des­li­ga am Sonn­tag, 04.11. statt.

Start­be­rech­tigt sind Jugend­li­che von AK 16 bis zur Alters­klas­se 21 Jah­re. Die Junio­ren trai­nier­ten am  Wochen­en­de zusam­men mit den „alten“ am Chiem­see. Das Team ist seit Frei­tag in Ber­lin an und bringt sich schon mal in Bun­des­li­ga­stim­mung….

 

Am Steu­er: Manu­el Wun­der­le,

Auf der Posi­ti­on 3: Sebas­ti­an Fren­zer,

Auf der Posi­ti­on 2: Cari­na Wehr

Auf der Posi­ti­on 1: Jan­nik Pöhl­mann

 

Wir sind sehr stolz auf unser Team der Zukunft und wün­schen viel Erfolg.