Heim­sieg für Dr. H.-G. Klein beim Vidi-GP 2015

Rund 40 klas­si­sche Hol­z­yach­ten waren am Sonn­tag in einem Lang­stre­cken­ren­nen bei 2-3 Bft. aus West rund zwei Stun­den unter­wegs. Den Sieg hol­te sich das Team “Lawrence of Ara­bia” von Dr. H.-G. Klein (MYC), gefolgt von Mar­kus ‘Bua­le’ Glas & Crew (BYC) und dem 40er-Team der ‘Toja’ als Drit­te. Die Wett­fahrt­lei­tung hat­te wie­der unse­re Uschi Frey­madl über­nom­men.

Die Kom­bi­na­ti­ons­wer­tung aus Gold­po­kal (BYC) und Vidi GP 2015 gewann Mar­kus Glas vor Hans-Peter Burkhardt/Michael Eisele (40er; MYC) und Hubert Fren­zer (L95; MYC). (cn)

Die Top-Ten Vidi GP 2015:

1. G-44 – Dr. Hanns-G. Klein, MYC – 40er Schä­ren­kreu­zer, Yst. 95
2. P-245 – Mar­kus Glas BYC – 45er Natio­na­ler Kreu­zer, 91
3. S-17 – Hans Peter Burk­hardt – 40er Schä­ren­kreu­zer, 95
4. G-8 – Dr. Hel­mut Herz LSC – 40er Schä­ren­kreu­zer, 95
5. R-15 – Wal­ter May­er MRSV – 20er Jol­len­kreu­zer, 103
6. G-102 – Niko­laus Köp­fer – SESCA 30er Schä­ren­kreu­zer, 95
7. GER-218 – Hubert Fren­zer – MYC L 95, Yst. 94
8. S-148 – Craig Dal­gar­no MRSV – 30er Schä­ren­kreu­zer, 95
9. G-28 – Chris­ti­an Kiß­lin­ger MYC – 40er Schä­ren­kreu­zer, 95
10. S-12 – Lenn­art Koch BYC – Son­der­klas­se, Yst. 93