H-Boot: Vize-Weltmeister 2015

Gardasee: Dirk Stadler (MYC/SRS) und seine Crew Jani Funk (SCN) und Thomas Kausen (BYC) sind die neuen Vize-Weltmeister im H-Boot. Bei teilweise sehr schwierigen Bedingungen mussten sie sich in Malcesine/Gardasee nur dem Dänen Claus Hoj-Hensen + Team nach acht langen Wettfahrten geschlagen geben – wir gratulieren herzlich!

H-Boat Worlds FVM 2015 Gardasee
H-Boat Worlds FVM 2015 Gardasee (CN)

Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft waren 70 Teams aus sieben Nationen am Start. Andreas Kunze, der Gewinner des Alpenpokals 2015 (direkt vor der WM), erreichte mit seiner Frau Christine und Thomas Mayer einen sehr guten 16. Platz. Mit einem gerissenen Fockfall, das sie in der 7. Wettfahrt leider zum Abbruch zwang, spülte es Micki Liebl und Petzi Dietz auf Platz 32 zurück (ges. 215 Punkte). Ohne dieses Pech wären sie womöglich in Kunzes Nähe gelandet.

Auf Platz 45 segelten Dieter Henning und seine Crew mit 249 Punkten. Die große Hitze machte einigen Teilnehmern zu schaffen – bis zu 8 Liter Wasser konnte ein 3-Mann-Team locker trinken – und die Bedingungen waren eher untypisch für den Gardasee, wie auch ein Video (Link YouTube) zeigt. Als der Autor am 3. Tag einen dänischen Segler nach seinem „Rezept“ fragte, meinte der nur „Was soll ich Dir sagen… gestern waren wir einmal Erste und einmal Letzte.“ An drei Tagen konnten insgesamt acht lange Wettfahrten gesegelt werden. Am letzten Tag (23.07.) verhinderten Platzregen und Gewitter um die Mittagszeit weitere Rennen. (cn)
 
Alle Ergebnisse (Link Fraglia Vela)

Foto-Link Fraglia Vela Malcesine

H-Boat Worlds FVM 2015 Gardasee
Kampf um die beste Position; re. Micki Liebl & Crew (GER-1455)