Früh­lings­preis STAR-Boo­te 2016 – Sieg für Tho­mas und Mar­ti­na Hopf vom MYC

Zum tra­di­ti­ons­rei­chen Früh­lings­preis im ASC in Utting haben dies­jäh­rig 19 Boo­te mit Teil­neh­mern aus Ber­lin und Öster­reich gemel­det. Das schö­ne Wet­ter am
Frei­tag hat sich am Sams­tag lei­der nicht fort­ge­setzt und nach einer län­ge­ren War­te­zeit bei Regen konn­te am frü­hen Nach­mit­tag die ers­te Wett­fahrt bei 1-2 Wind­stär­ken gestar­tet wer­den. Gert Sef­zik mit sei­nem Sohn hat die rich­ti­ge Linie gefun­den und die ers­te Wett­fahrt klar gewon­nen. Flo­ri­an Öser hat­te bei den unste­ti­gen Win­den kei­ne leich­te Auf­ga­be und nach einer klei­nen Schöp­fungs­pau­se im Hafen konn­ten wir die zwei­te Wett­fahrt bei 2 Wind­stär­ken segeln. Die­se wur­de von Wal­ter Söll­ner mit Sohn Xaver gewon­nen. Gestärkt von einem tol­len ita­lie­ni­schen Abend­essen star­te­te die ers­te Wett­fahrt am Sonn­tag bereits gegen 10.00 Uhr bei SW.
Lang­sam aber ste­tig bau­te sich der Wind immer mehr auf und so konn­ten wir bei SW-W mit bis zu 4 Wind­stär­ken drei typi­sche West­wind­fahr­ten und das ohne
Regen segeln. Span­nend blieb es bis zum Schluss, da die Punkt­ab­stän­de nach den ers­ten bei­den WF recht eng waren. Wir hat­ten an die­sem Tag ein glück­li­ches Händ­chen und die bei­den ers­ten Wett­fahr­ten konn­ten wir für uns ent­schei­den. Bei der drit­ten Wett­fahrt hat­ten wir die fal­sche Start­sei­te gewählt und am Luvfass sah es mit Platz 11 nicht so rosig aus. Aber der West­wind und ein guter Vormwind­kurs ver­schaff­te uns noch einen zwei­ten Platz. Axel Hampe/Chris Con­rads gewan­nen die drit­te Wett­fahrt sou­ve­rän nach einem per­fek­ten Start. Gewin­ner des Stef­fan-Scheur­eg­ger-Wan­der­prei­ses, gestif­tet für den Zwei­ten des Früh­lings­prei­ses wur­de end­gül­tig von Axel Ham­pe gewon­nen, der Früh­lings­preis der Stadt Augs­burg wur­de nun eben­falls end­gül­tig von Tho­mas Hopf/Martina Hopf gewon­nen.

1. Tho­mas Hopf / Mar­ti­na Hopf MYC 8 Pkt.
2. Axel Ham­pe / Chris Con­rads BYC 10 Pkt.
3. Tobi­as Schott / Peter Lin­ke CYC 10 Pkt.
8. Frank Thur­ner / Georg Bickl MYC 32 Pkt.