Frühlingspreis STAR-Boote 2016 – Sieg für Thomas und Martina Hopf vom MYC

Zum traditionsreichen Frühlingspreis im ASC in Utting haben diesjährig 19 Boote mit Teilnehmern aus Berlin und Österreich gemeldet. Das schöne Wetter am
Freitag hat sich am Samstag leider nicht fortgesetzt und nach einer längeren Wartezeit bei Regen konnte am frühen Nachmittag die erste Wettfahrt bei 1-2 Windstärken gestartet werden. Gert Sefzik mit seinem Sohn hat die richtige Linie gefunden und die erste Wettfahrt klar gewonnen. Florian Öser hatte bei den unstetigen Winden keine leichte Aufgabe und nach einer kleinen Schöpfungspause im Hafen konnten wir die zweite Wettfahrt bei 2 Windstärken segeln. Diese wurde von Walter Söllner mit Sohn Xaver gewonnen. Gestärkt von einem tollen italienischen Abendessen startete die erste Wettfahrt am Sonntag bereits gegen 10.00 Uhr bei SW.
Langsam aber stetig baute sich der Wind immer mehr auf und so konnten wir bei SW-W mit bis zu 4 Windstärken drei typische Westwindfahrten und das ohne
Regen segeln. Spannend blieb es bis zum Schluss, da die Punktabstände nach den ersten beiden WF recht eng waren. Wir hatten an diesem Tag ein glückliches Händchen und die beiden ersten Wettfahrten konnten wir für uns entscheiden. Bei der dritten Wettfahrt hatten wir die falsche Startseite gewählt und am Luvfass sah es mit Platz 11 nicht so rosig aus. Aber der Westwind und ein guter Vormwindkurs verschaffte uns noch einen zweiten Platz. Axel Hampe/Chris Conrads gewannen die dritte Wettfahrt souverän nach einem perfekten Start. Gewinner des Steffan-Scheuregger-Wanderpreises, gestiftet für den Zweiten des Frühlingspreises wurde endgültig von Axel Hampe gewonnen, der Frühlingspreis der Stadt Augsburg wurde nun ebenfalls endgültig von Thomas Hopf/Martina Hopf gewonnen.

1. Thomas Hopf / Martina Hopf MYC 8 Pkt.
2. Axel Hampe / Chris Conrads BYC 10 Pkt.
3. Tobias Schott / Peter Linke CYC 10 Pkt.
8. Frank Thurner / Georg Bickl MYC 32 Pkt.