Erfolgreiche Regatta-Helfer-Schulung

Am 09. April trafen sich 30 lernbegierige Mitglieder des Münchner Yacht-Clubs um 9 Uhr zu einer Regatta-Helfer-Schulung. Ein Bericht von Uli Finckh.

Nach einer Einführung, bei der die Aufgaben der verschiedenen Teile der Wettfahrtleitung erläutert wurden, ging es zunächst in kleinen Gruppen aufs Wasser. Zwei Männer von der DLRG zeigten dort praktisch, wie man eine Person ins Schlauchboot bringt und die Seminarteilnehmer konnten dies selbst ausprobieren. Wobei man wieder sah, dass unsere Damen weit mutiger als die Männer waren und sich als „Rettungsopfer“ zur Verfügung stellten. helferschulung_16b

Parallel dazu zeigte Uli Finckh im Clublokal praktisch, wie der Funkverkehr im Regattabetrieb ablaufen sollte; so, dass jeder auch mal mit dem Gerät in der Hand üben konnte.

Nach einem schmackhaften Linseneintopf stellte Anderl Denecke das neu erstellte Regatta-Equipment für die Bojenleger vor und erklärte direkt vor Ort das Legen von Bojen und deren Verankerung und Uli Finckh zeigte wie man mit den Clubeigenen GPS-Geräten zu arbeiten hat, um die Längen der Kreuz und der Startlinie richtig einzustellen.

In zwei letzten Einheiten wurden dann von den beiden Referenten noch die Wettfahrtsignale, die vom Startschiff und den Bojenlegern zu geben sind, sowie deren speziellen Aufgaben erläutert.

Kurz vor 17 Uhr waren alle voller neuer Informationen und drückten ihre Zufriedenheit aus, indem sie baten für einzelne Themen bzw. Aufgaben durchaus einmal an einem Abend eine Fortsetzungen zu erleben. (uf)