Segel­bun­des­li­ga-Auf­takt 2016 im MYC

Die Teams ste­hen fest – amtie­ren­der Meis­ter setzt auf Frau­en­power – Kader­lis­ten reprä­sen­tie­ren die Crè­me de la Crè­me des deut­schen Segel­sports: 21 Welt- und Euro­pa­meis­ter, 13 Olym­pia-Teil­neh­mer, ein drei­fa­cher Gold­me­dail­len­ge­win­ner und unzäh­li­ge Deut­sche Meis­ter sind dabei. Das ver­spricht eine Wett­kampf-Sai­son auf höchs­tem Niveau.

Über­ra­schend prä­sen­tiert der amtie­ren­de Meis­ter, der Deut­sche Tou­ring Yacht-Club, den Kader mit dem höchs­ten Frau­en­an­teil. Unter ande­rem sind Moni­ka Lin­der (Vize­welt­meis­te­rin 2011 im 420er) oder Anna Seidl (Deut­sche Jugend­meis­te­rin 2009 im 420er) dabei. Außer auf Frau­en­power set­zen die Tutzin­ger wie­der auf ihre U30-Stra­te­gie aus der letz­ten Sai­son. Jun­ge Seg­ler wie z.B. Patrick Foll­mann (mehr­fa­cher Deut­scher Meis­ter und Olym­pia­teil­neh­mer 470er Lon­don 2012) wer­den dem baye­ri­schen Meis­ter die not­wen­di­ge Angriffs­lust und Ver­tei­di­gungs­stär­ke ver­lei­hen.

  •  Für den MYC gehen Kay Nie­der­fah­ren­horst (Steu­er­mann), Max Ada­mi, Marc Anschütz und  Fabi­an Wun­der­le an den Start; Team­chef Micki Liebl ist ihr Betreuer/ Coach

Den größ­ten Kader stellt aktu­ell der Nord­deut­sche Regat­ta Ver­ein. Der NRV schöpft sei­ne Kapa­zi­tä­ten voll aus und schickt 20 (NB: aus­schließ­lich männ­li­che) Seg­ler in’s Ren­nen. Mit dabei sind unter ande­rem Tobi­as Scha­de­waldt (Platz 13 bei Olym­pia 2012 im 49er), Flo­ri­an Hau­fe (Sil­ber bei den Youth Olym­pic Games 2010 im Laser) oder Johan­nes Pol­gar (Platz acht bei Olym­pia 2008 im Tor­na­do, Star­boot-Euro­pa­meis­ter).

In die­ser Sai­son eben­falls wie­der mit dabei ist Jochen Schü­mann (zwei­ma­li­ger America’s Cup Teil­neh­mer sowie drei­fach Gold und ein­mal Sil­ber im Finn und Soling). Ob Schü­mann mit sei­nem Club, dem Yacht­club Ber­lin-Grün­au in die­ser Sai­son in der ers­ten Liga segelt, wird sich am 27. April 2016 bei der Rele­ga­ti­on (eben­falls Im MYC) ent­schei­den.

Vor allem aktu­el­le sowie ehe­ma­li­ge Natio­nal­mann­schafts­mit­glie­der aus allen olym­pi­schen Klas­sen sind bei der Liga 2016 stark ver­tre­ten. Dar­un­ter ua. Ann Kris­tin und Pia Sofie Wede­mey­er für den Duis­bur­ger Yacht-Club (ASTG 49erFX), Chia­ra Stein­mül­ler (Ex ASTG Laser Radi­al) für den Ver­ein Seg­ler­haus am Wann­see oder Nik (ASTG Laser Stan­dard) und Luke Wil­lim (ASTG 29er) für den “Liga-Neu­ling“, den Schlei-Segel­club.

Bei die­sen hoch­klas­si­gen Team­be­set­zun­gen fie­bert Segel­deutsch­land dem Auf­takt beim Münch­ner Yacht-Club ab 29. April in Starn­berg ent­ge­gen. (cn/DSBL Pm.)

www.segelbundesliga.de